Ausschuss für Arbeitstechnik

Zielsetzungen

Die Österreichische Arbeitsgruppe für Zerspanungstechnik setzt sich zum Ziel, durch Erfahrungsaustausch von Experten spezifische Problemlösungen und Ansätze für Grundlagenentwicklungen auf folgenden Gebieten zu finden:

  • Beurteilung des Leistungsvermögens von Werkzeugen mit unterschiedlichen Geometrien und Schneidstoffen
  • Beurteilung des Leistungsvermögens von Werkzeugmaschinen der zerspanenden Bearbeitung
  • Innovationen zu Fertigungsverfahren und Maschinenlösungen
  • Festlegung von Standard-Schnittdaten für Drehen, Fräsen, Bohren usw.
  • Ausarbeitung und Umsetzung von Fortbildungsprogrammen für Arbeiter, Arbeitstechniker, usw.
  • Mitarbeit in Normungsausschüssen und Ausarbeitung von Vorschlägen für die Standardisierung
  • Erarbeitung von Kalkulationsschemen für eine wirtschaftliche spanabhebende Bearbeitung

Mit den Aktivitäten der Arbeitsgruppe für Zerspanungstechnik soll ein Beitrag zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in der nationalen Industrie geleistet werden. Durch das Zusammenwirken von Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen unterstützt durch die Entwicklungskapazitäten des Zerspanungstechnischen Labors am Labor für Produktionstechnik (mehr Information finden Sie unter www.ift.at) werden Impulse zu Problemlösungen in produktionstechnischen Anwendungen, Entwicklungen zu innovativen Fertigungsverfahren und neuen Maschinenlösungen gesetzt.